Hilfe, zu viele Interessen, Talente & Ideen als Scanner Persönlichkeit!

Scanner Persönlichkeit, zu viele Interessen, Scanner-Persönlichkeit, Berufung finden, Scanner Persönlichkeit Test

Legen wir zu Beginn gleich eines fest: 😜 es ist ok Scanner Persönlichkeit zu sein und Tausende, Millionen, ja gefühlt Trilliarden unterschiedliche Talente, Fähigkeiten und Interessen zu haben! Punkt.

Mittlerweile ist das Thema Scanner Persönlichkeit, Multipotentialite, Vielbegabt usw. endlich im Mainstream angekommen… zum Glück!

Was aber noch nicht angekommen ist, ist warum so viele empathische, kreative, hochbegabte, sensible, intuitive und eben multidimensionale Scanner noch immer leiden, sich abstrampeln, jahrelang im Kreis drehen und nach Klarheit lechzen.

Immer wieder neu zu starten ist anstrengend…

Ich war selbst so eine Tausendsasserin und bin es heute liebend gerne immer noch 😜 Auch ich habe tausende Interessen, Fähigkeiten, Ideen und täglich kommen neue dazu.

Heute liebe ich diese Seite an mir, aber damals war mein Leben eine Achterbahn an “begonnen und liegengelassenen” Karrieren und wechselnden, erfolglosen Geschäftsideen. Denn ich war immer auf der Suche nach der “einen” Sache. Typisch für Scanner Persönlichkeiten!

Mutig wie ich bin, erfand ich mich nach jeder gescheiterten Sache immer wieder neu, von der Kommunikationsberaterin, Führungskräfte-Trainerin, Webdesignerin, PR-Expertin und Unternehmensberaterin für Öko-Startups. Und immer dachte ich “das ist es jetzt.”

Bis ich nach sieben Jahren Business-Ideen-Hopping pleite, ausgebrannt und vollkommen ratlos war, was ich denn mit meinem Leben und diesen vielen Interessen jetzt bloß anfangen sollte. Ich wollte Klarheit haben, was ich wirklich will, wer ich sein möchte.

Warum du als Scanner Persönlichkeit und deine viele Interessen ein Geschenk sind

Meine vielen Interessen waren damals eine riesige Quelle an Frust. Bis ich erkannte, wie verdammt cool es ist so vielfältig und vielseitig zu sein! Es ist eines der größten Geschenke, wenn wir es endlich annehmen.

Der einzige Grund warum wir es so lange nicht als Segen sehen können ist, weil wir nirgendwo “dazugehören” und in keine Schablone so richtig passen.

Warum das so ist? Weil ein Großteil unserer Gesellschaft nicht auf Flexibilität, Intuition, Feinfühligkeit und Kreativität ausgerichtet ist. Aber wie Eckart von Hirschhausen so schön sagt: Wenn du ein Pinguin in der Wüste bist, liegt es nicht an dir, wenn es nicht flutscht.

Wenn wir anfangen unser Scanner-Dasein als die Gabe zu sehen, die sie ist, anstatt sie zu bekämpfen indem wir uns “nicht richtig” fühlen, haben wir plötzlich die gesamte Energie aus diesem Kampf für die schönen und produktiven Dinge übrig.

Daher möchte ich heute mal die Meilensteine offenlegen, die dazu geführt haben, dass ich meine vermeintlichen Schwächen, also meine vielen Interessen und meine vielfältige Art als Scanner Persönlichkeit, heute in ein freies Leben und einen erfolgreichen und entspannten Alltag verwandelt habe.

Wie ich meine Vielfältigkeit als Scanner Persönlichkeit im Alltag lebe

1. Berufung & Lebensaufgabe

Ich habe statt einem Beruf meine Lebensaufgabe / Lebensmission gefunden. Was meine ich mit Berufung? Das ist ein zentrales, aber riesengroßes und für dich magisches und wunderschönes Thema.

Nur um dir eine Vorstellung zu geben, was “Thema” in diesem Kontext bedeutet und welche Dimension es annimmt… das könnte z.B. das Thema “Weltfrieden” sein, oder Menschen dabei helfen ihren wahren Wert zu erkennen, zu sich zu stehen, wieder in das Leben zu vertrauen oder wie in meinem Fall “ihre Berufung zu finden” und “zu erkennen wie schön das Leben ist.” Warum es viel schlauer ist, als Scanner seine Berufung, anstatt einen Beruf zu finden, habe ich dir in einem anderen Artikel ja schon mal hier erzählt.

2. Vielfältige Fähigkeiten volle Power für deine Berufung einsetzen

Ich habe also mein Thema gefunden und genau DAFÜR setze ich heute meine vielen, vielen Fähigkeiten und Talente volle Kanne ein (und nicht mehr für die ewige “Suche nach dem Richtigen”).

Am Anfang meiner Selbständigkeit habe ich z.B. meine Design-Fähigkeiten genutzt, um mein Logo zu entwerfen, meine Neugier eingesetzt, um mir beizubringen, wie man Webseiten kreiert, meine Kreativität beim Schreiben von Blog-Artikeln entfaltet uvm.

Alles was ich in der Vergangenheit gelernt und beruflich ausgeübt habe (in meinem Fall z.B. PR-Assistentin, Führungskräfte-Trainerin, ja sogar Kino-Managerin…) hat mir in meinem Business geholfen. Von Selbst-Organisation bis Team-Aufbau und Aufbau einer Medienpräsenz. Nichts war umsonst, auch wenn ich das damals noch nicht wusste und mich über eine “fehlgeleitete” Karriere (nach der anderen) geärgert habe.

Weißt du wie kraftvoll und spielerisch deine Vielfalt wird, wenn sie für etwas Übergeordnetes eingesetzt wird? Und das Beste, ich muss nicht mehr EINE Fähigkeit ständig nutzen und zum Beruf machen, beispielsweise tagtäglich Pressearbeit für andere machen, sondern ich setze viele meiner Fähigkeiten jeden Tag für meine Lebensmission ein.

Ganz ehrlich, als Freelancer wurde mir sowieso immer sofort langweilig. Heute setze ich z.B. Pressearbeit punktuell für MEIN Herzensthema ein und das mache ich einmal im Jahr, einmal im Monat oder wann immer ich darauf Lust habe oder wenn meine Seele danach ruft.

Die Berufung erlaubt dir als Scanner Persönlichkeit, dass du als Nordstern dein Thema hast und viele deiner Fähigkeiten einsetzt, anstatt eine Fähigkeit zum monotonen Projekt oder Beruf zu machen.

3. Hobbies erlauben vor allem als Scanner Persönlichkeit

Weiters habe ich angefangen mir Hobbies zu erlauben. Das heißt ich habe auch klar entschieden, dass ich zum Beispiel meine Lust auf Malen und Zeichnen nicht unbedingt zu Geld machen muss, sondern sie ausübe aus Freude an der Sache! Auch habe ich nicht mehr den Drang, dass aus all meinen vielen Ideen verzweifelt ein Business / Beruf entstehen muss.

Oft habe ich eine Idee und erfreue mich einfach an ihr, ohne dass daraus JEMALS etwas entstehen muss. Wenn ich Lust habe schreibe ich sie auf, um evtl. später darauf zurückgreifen zu können. Aber sobald du deine zentrale Berufung gefunden hast (die sich lustigerweise schon oft wie ein roter Faden durch dein Leben durchzieht, auch wenn du es nicht sehen kannst!), dann kannst du alles andere einfach mit Freude machen.

Und so geschieht es, dass ich einen Tag etwas male, am nächsten Tag kayaken gehe und die Woche darauf mich in das Thema Ernährung einlese und wie besessen stundenlang daran recherchiere.

4. Eigene “Strukturen” kreieren

Ein weiterer unglaublicher Vorteil eine Scanner-Persönlichkeit zu sein und in meinem Fall auch hochsensibel / hochsensitiv ist, dass ich keine bzw. nur minimale Strukturen brauche. Wundere dich also nicht, wenn dein Freelance-Projekt oder Job zwar “ok” ist, du aber trotzdem todunglücklich bist und ständig dieses Gefühl hast “da muss es doch noch mehr (im Leben) geben.”

Ich funktioniere nicht zu bestimmten Zeiten und oft brauche ich auch ganz viel Zeit für mich. Da sind fixe Arbeitszeiten und ein Großraum-Büro natürlich ein Albtraum. Außerdem schwanke ich in Zyklen zwischen introvertiert und extrovertiert hin und her. Erst mein Business hat mir erlaubt diesen Zyklen und auch meinem weiblichen Zyklus die verdiente Aufmerksamkeit zu schenken und wertschätzend auf meinen Körper zu hören. Ich lebe komplett frei, orts- und zeitunabhängig.

Außerdem habe ich kaum Termine bzw. nur wenn ich Lust darauf habe und mich gesellig fühle. Ich habe mir ein Zeitsystem erschaffen (ich nenne es “intuitives Zeitmanagement” © ), das dafür sorgt, dass ich unglaublich viel Flexibilität genieße und gleichzeitig trotzdem produktiv bin.

5. Dinge abgeben, Stärken stärken

Außerdem spiele ich meinen Stärken den Ball zu und gebe Dinge ab, die mich dazu verleiten zu prokrastinieren (ein Schutzmechanismus unseres limbischen Systems!), mich in Überforderung schicken oder mir sonst irgendwie keinen Spaß machen. Zum Beispiel hole ich mir ganz tolle Unterstützung im Bereich Social Media, weil ich einfach nicht gerne meine Zeit auf Instagram vergeude.

Ich habe weder Bock durch den Newsfeed zu scrollen, noch darauf ständig Postings schreiben und planen zu müssen. Auch im Haushalt und mit der Buchhaltung habe ich großartige Hilfe. Das bin ich mir wert, egal ob ich Geld habe oder nicht.

Mich zu entlasten ist absolute Priorität für mich. Ich habe damals, als ich wirklich knapp bei Kasse war einfach auf andere Sachen verzichtet, wie z.B. auf ein Netflix-Abo (oft kennst du schon jemanden, bei dem du mitschauen darfst), Restaurant-Besuche, außerdem habe ich meine Handys immer ewig behalten, unnötige Versicherungen storniert uvm. Von diesen Einsparungen habe ich lieber die Putzhilfe bezahlt.

Einfach weil ich wusste, wie sehr sie mich nicht nur physisch, sondern auch psychisch unterstützt, mir jede Woche einen Wohlfühl-Neustart gibt, dafür sorgt, dass ich kein schlechtes Gewissen haben muss und mir den Rücken freihält mich um Dinge zu kümmern in denen ich richtig gut bin. Dadurch ist z.B. auch meine eher chaotische Art kein Nachteil und keine Schwäche mehr.

Wie geht es jetzt weiter?

Und so ist aus der ewigen Suche nach dem “Richtigen” und vor allem durch das Finden der Berufung ein ganz individuelles Leben entstanden, das zu mir passt und das ich liebe. All das hat mir mein Scanner-Dasein erschaffen, weil es mich sozusagen gezwungen hat in meinem Alltag neue Lösungen zu finden. Dafür bin ich unglaublich dankbar!

Wenn du in dir ein inneres JA zu manchen oder allen diesen Punkten spürst, dann fragst du dich vielleicht, “Ok, super Catherine, und wie mache ich das jetzt in meinem Leben? Mein Alltag ist ja ein ganz anderer.”

Gut, dass du fragst.

Der erste Schritt… BERUFUNG finden!

Als ich damals in der Situation war, wo ich einfach genug hatte wie ein verwirrtes Huhn durchs Leben zu rennen, einen Schritt voraus und zwei zurück zu machen, habe ich angefangen diese Verzweiflung zu kanalisieren.

Denn genau aus dieser eigenen Not heraus - die Teil meines Weges war - entstand mein erstes digitales Produkt, das Berufungs-Durchstarter Programm. Yaay. Ich entwickelte die “5 Grundpfeiler der Berufung”, eine Berufungs-Matrix mit der wir seither wunderbaren Frauen dabei helfen, endlich auch ihre Lebensmission zu erkennen.

Gleichzeitig entdecken die TeilnehmerInnen die Kraft die dahinter steckt, wenn wir anfangen unsere vielen Talente endlich wirklich einzusetzen, ohne dabei seine Vielfalt aufgeben zu müssen ❤️ Ein unbeschreibliches Gefühl.

Was ich damit sagen will:

#truthbomb - die Berufung finden ist auch als Scanner Persönlichkeit im Grunde wirklich kinderleicht!

Egal wie viele Interessen, Talente & Ideen du hast, egal wie lange du dich schon im Kreis drehst, egal, wie (und das meine ich wirklich liebevoll) “verwirrt” du bist 😉 Wenn DU bereit bist, entlocken meine Berufungs-Coaches dir und deiner Seele die tiefsten Geheimnisse und ziehen die Klarheit förmlich aus dir raus.

Ich sehe es TÄGLICH bei unseren wunderbaren Kundinnen, inklusive der strahlenden Gesichter, wenn diese vielfältigen und sensiblen VisionärInnen endlich wissen, wofür sie hier sind, was ihre Lebensmission ist und endlich erkennen, dass sie sich nicht mehr verbiegen müssen, um “reinzupassen” oder um erfolgreich zu sein.

Erfolgreich sein (egal wie jeder das für SICH definiert) funktioniert kurioserweise nämlich viel einfacher, wenn wir uns nicht mehr anpassen 😉 Die einzige Frage, die sich die meisten in diesem Zustand der Klarheit stellen ist, warum sie das nicht schon früher gemacht haben… denn die Berufung finden dauert meist keine 2-3 Wochen!

Fakt ist, alles was du bis jetzt, bis hierher gemacht, überwunden und erlebt hast, fließt in deine Berufung ein (nichts war umsonst!) und wenn du bereit bist, sind wir gerne Geburtshelfer.

Wenn du wissen willst, wie dieser Prozess abläuft, dann schaue gerne in mein kostenfreies Webinar “Deine Berufung & Positionierung finden.” Dort zeige ich dir nicht nur, wie du deine Berufung findest, sondern auch wie der erste / nächste Schritt aussiehst und du Ängste, Zweifel und Blockaden überwindest!

→ Jetzt gleich Webinar ansehen!

https://mylifedesign.biz/webinar-berufung-und-positionierung/

Leave A Response

*

* Denotes Required Field