Zeitmanagement für Scanner-Persönlichkeiten - Teil 1

 

10 Comments

  • Antonela

    Reply Reply 29. Mai 2016

    Guten Morgen Catherine 😉

    Das Video ist richtig gut! Stimmt, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht 😀 So ist es auch mit den Zyklen.

    Mein produktivstes Semester war das letzte Wintersemester an der Uni (ich musste zwar mit meinem Blog pausieren, aber zu dem Zeitpunkt lag die Priorität ganz klar aufs Lernen...)

    Sehr geholfen hat mir dabei das Pomodoro-Prinzip, was ich aber abgewandelt habe nach meinen Bedürfnissen und den Aufgaben (aus 25 Min arbeiten wurden 60- 90 Minuten).

    Freue mich auf dein nächstes Video 🙂

    Liebe Grüße, Antonela

    • Catherine

      Reply Reply 29. Mai 2016

      Hi Antonela,
      ich danke dir für die "Blumen" <3 🙂

      Ja genau, immer wenn ich abends k.o. bin aber das Gefühl hab "eigentlich nichts gemacht zu haben", dann schau ich mir meine Zyklen genauer an.

      Das Pomodoro-Prinzip finde ich auch ganz toll.. super zum Fokus & Energie bündeln.

      Arbeite schon bald an den nächsten Videos.. wer weiß vielleicht auch schon bald ein gemeinsames mit dir 🙂

      LG Catherine

  • Maria

    Reply Reply 29. Mai 2016

    Hallo Catherine,

    vielen Dank für das tolle Video! Mir ist schon häufig aufgefallen, wie gestresst und KO ich bin obwohl ich nichts richtig erledigt habe (insbesondere bei Hausarbeit). Die Methode habe ich nun ausprobiert, super!! Echt toll! Ich freue mich auf deine nächsten Videos und Beiträge 🙂

    liebe Grüße
    Maria

    • Catherine

      Reply Reply 29. Mai 2016

      Hallo liebe Maria,

      danke für dein super nettes Feedback! 🙂

      Dann wird manchmal irgendwie klarer, warum man k.o. ist obwohl man "nichts" gemacht hat... das kenn ich nur zu gut! Ich komm dann oft drauf, dass ich in Wirklichkeit eben total viel gemacht hab, aber nichts davon bewusst abgeschlossen habe!

      Go Maria!!

  • Sabine Harbich

    Reply Reply 30. Mai 2016

    Liebe Catherine
    Super Video!! Toll erklärt, ist total einleuchtend warum das funktioniert 🙂
    Beim Hören ist mir noch eingefallen was ich immer mache, ich gliedere in Minischritte. Das werde ich ab sofort versuchen bewusst zu machen, dann kann ich es auch "abschließen"
    Danke für die Inspiration!
    Alles Liebe Sabine

    • Catherine

      Reply Reply 30. Mai 2016

      Hallo liebe Sabine,
      danke für die super Erinnerung.. das mach ich auch! Es gibt nichts lähmenderes wie nicht zu wissen was der nächste Schritt ist, oder wenn der nächste Schritt zu groß ist. Daher finde ich Mini-Schritte echt toll!

      Liebe Grüße,
      Catherine

  • Alice

    Reply Reply 6. Juni 2016

    Danke Dir fürs Video,weiß genau wie sich"s anspürt wenn die to Do Liste dann viele,viele Hacken hat.
    Nur dieses eine grad das passt auf keine to Do und in kein Buch. Es benötigt eine Form. Hmmmm freu mich auf Dich

  • Hallo Alice,
    viele viele Häckchen sind toll 😉

    Allerdings mache ich noch eine große Unterscheidung: Das eine sind ENTWICKLUNGS-Prozesse (die gehören auf keine ToDo-Liste) und das andere sind UMSETZUNGEN (die kommen auf ToDo-Listen!).

    Für die Entwicklungsprozesse muss man nichts tun, außer sich Zeit und Raum zu geben. Also z.B. einen Nachmittag dafür einräumen und alleine auf einen Berg gehen, eine Decke auf einer Blumenwiese ausbreiten, oder was auch immer dich beflügelt und sich mit den Fragen, die man hat, beschäftigen.

    Für Entwicklungsprozesse ist es wichtig mit sich geduldig umzugehen 😉
    Beschleunigen kann man sie aber indem man sich Unterstützung holt (siehe unsere Seminarleiterin Monika... der Booster für Entwicklung 😉 oder sich an jemanden ranhält, der den Weg schon gegangen ist. Beides erfordert eine Investition, die es aber an Zeit wieder einspart und sich 100 mal auszahlt.

    Lass das Wochenende mal auf dich wirken und hol dir vielleicht den Lebensaufgabe Canvas (Link auf meiner Startseite) als ersten Schritt deine Wünsche auf Papier zu bringen. Gib dir dazu die nötige Allein-/Auszeit z.B. beim Picknick mit dir auf der Blumenwiese und schau welche "Form" für dein Vorhaben auftaucht.

    Ganz liebe Grüße und viel Inspiration!
    Catherine

  • Cathrin Koester

    Reply Reply 19. Oktober 2016

    Liebe Catherine,
    hab ganz lieben Dank für diese Hinweise. Super erklärt, so dass ich das in meinem Chaos-Hirn auch verstehe und sich gut anfühlt.
    Ich habe schon einiges probiert, aber nichts fühlte sich nach mir an. 5 Kalender sollten mich "erziehen". Am Ende des Jahres hab ich sie in den Müll geschmissen....ab März waren sie waren alle leer....da hatte ich wohl die Anfangseuphorie aufgegeben. ?
    Ich probiere und werde berichten.

    Danke. Liebe Grüße....Cathrin ?

    • Catherine LifeDesign

      Reply Reply 23. Oktober 2016

      Hallo Cathrin,
      ich weiß genau was du meinst... das erziehen und versuchen mich in eine Schablone zu pressen hat bei mir auch nie funktioniert 🙂

      Mir hilft es zu verstehen, wie z.B. etwas angefangenes und liegen gelassenes auf mich wirkt... und dann kann ich mich entscheiden 🙂

      Alles alles Gute und ich bin gespannt, wie es dir damit geht.
      LG Catherine

*

* Denotes Required Field

Hast du Freunde, die auch von mehr Energie profitieren würden?

Teile das Video mit ihnen auf Facebook!