5 Gründe warum du JETZT deine Idee umsetzen solltest

Idee umsetzen, jetzt losstarten, jetzt starten, jetzt loslegen, anfangen, eigenes Business, Online Business, Berufung, Lebensmission, Lebensaufgabe

Wann möchtest du deine Idee umsetzen und worauf wartest du eigentlich noch? Darauf, dass dein Job weniger stressig wird oder du „plötzlich“ mehr Zeit hast? Darauf dass dein bestehendes Business überraschend übernacht zum Kundenmagneten wird oder dir deine Arbeit magischerweise endlich wieder Spaß macht?

Wenn du schon länger mit dem Gedanken spielst „irgendwann“ etwas anderes machen zu wollen – egal ob du schon konkreter weißt was, oder auch nicht – dann ist dieser Artikel für dich!

Denn es ist Zeit!! Heute ist ein guter Tag, um mit deiner Idee, deiner Berufung, deinem Traum-Business los zu starten.

Warum? Ganz einfach: Erstens liest du diesen Artikel hier, d.h. irgendwas in dir hat sich angesprochen gefühlt und zweitens kann ich dir gar nicht sagen WAS du alles VERPASST bzw. was es dich alles KOSTET deinem inneren Ruf nicht zu folgen.

Und deshalb möchte ich dir heute von den 5 Gründen erzählen, warum HEUTE ein guter Tag ist loszulegen, deine Idee zu verwirklichen und mit deiner Berufung & deinem Business durch zu starten.

1. Deine Berufung nicht zu leben kostet dich LebensZEIT

Du denkst du hast keine Zeit deiner Berufung zu folgen, dir nebenbei ein Business aufzubauen oder deine „verrückten“ Ideen umzusetzen?  Und doch verbringst du so viel Zeit mit etwas, dass dich nicht mehr wirklich glücklich macht?! Wenn du einen Vollzeit-Job hast, bist du mindestens 35 Stunden pro Woche (wenn nicht viel mehr) mit etwas beschäftigt, das dir jemand anderer vorgibt, vermutlich um entweder seinen eigenen Lebenstraum zu verwirklichen oder zumindest für die Aktionäre den größten Profit raus zu holen. 35 Stunden deines Lebens jede Woche!!

Auch bei einem bestehenden Business oder Projekten, die dir nicht mehr entsprechen ist es ähnlich, mit der fast schon perversen Konstellation, dass du dann dein eigener Sklaventreiber bist… der sich selbst antreibt, etwas zu tun, das im widerstrebt.

Stell dir vor, was du in diesen 35 Stunden alles vollbringen könntest, wenn du etwas tust, dass du liebst, dass dir leicht fällt und großen Sinn für dich und andere stiftet. Du könntest Berge versetzen!

Also hast du wirklich Wochen, Monate oder gar Jahre an Lebenszeit zu verschenken, in denen du dich abmühst mit etwas, das dir weder Freude macht noch in deinem Leben länger Sinn stiftet? In denen du deine Gaben und Talente vor der Welt versteckst?

Na klar, auch Barack Obama hätte weiter Anwalt in Chicago bleiben können und sich abends gemütlich auf die Couch vor den Fernseher setzen können, um sich berieseln zu lassen und nichts zu tun. Aber ich glaube, das hätte ihm nicht entsprochen, denn seine Vision wäre verkümmert. Ich behaupte sogar, dass sich ständig klein halten mindestens genau so anstrengend ist, wie die Dinge anpacken. Sich klein halten erzeugt nämlich so viel Widerstand, gegen den wir innerlich ständig ankämpfen und das kostet enorm viel Kraft!

2. Deine Berufung nicht zu leben kostet dich GELD… und nicht nur das

Du verbringst also noch Zeit mit etwas, dass dich nicht mehr wirklich erfüllt. Vielleicht hast du die Idee, dass du das musst, weil schließlich musst du ja Geld verdienen und nur in einem „ordentlichen“ Beruf verdient man Geld. Oder du hast den Glaubenssatz, du musst hart arbeiten, oder deine Idee „funktioniert sowieso nicht“, oder wird „eh nicht erfolgreich“, du bist nicht gut genug usw.

Dann habe ich eine Frage an dich: Was kostet es dich, diese Glaubenssätze zu haben, z.B. dass du mit dem was du liebst kein Geld verdienen kannst usw.? Was kannst du dadurch alles nicht tun?

Wenn du willst, schreibe dir die Antworten gerne auf, z.B.:

  • ich kann nicht meinen Traum leben,
  • ich kann mit dem was ich liebe nicht erfolgreich sein,
  • ich kann damit nicht das Geld verdienen, das ich mir wünsche,
  • ich kann mich nicht entspannen,
  • meine Arbeit macht mir Druck, Angst, kostet mich Nerven und Lebensfreude,
  • es belastet meine Beziehung,
  • ich kann mein Potenzial nicht entfalten,
  • ich lebe nicht authentisch,
  • ich habe ständig Sorgen,
  • ich bin gesundheitlich angeschlagen usw. usw.

Ein ganz schön hoher Preis, oder?

Kannst du es dir dann noch leisten, deine Berufung nicht zu leben?

3. Mit deiner Berufung kannst du Menschen helfen und sie weiter bringen

Wenn du deine Berufung nicht lebst, kommen all die Menschen, denen du mit deiner Berufung helfen könntest, nicht in den Genuß deiner Gaben und deiner unbändigen Lebensfreude. Das ist ungefähr so, wie wenn du zum Urlaub machen jedes Jahr in dein Wohnzimmer gehst. Und obendrein zwingst du dich dort noch zum stricken, obwohl dir das überhaupt nicht liegt. Da hält sich die Begeisterung in Grenzen, oder?

Also wenn du Tag für Tag an deinem Schreibtisch verkümmerst oder in deinem Business für deine Kunden nur mehr 30% gibst (auch wenn du abgestresst bist, und meinst 100% zu geben ☺), dann kommt die Kraft die tatsächlich unter deiner Haube steckt nicht mehr an. Du erweist also nicht nur dir selbst einen Dienst, sondern auch den anderen, wenn du anfängst dem Ruf deines Herzens zu folgen.

Jetzt stell dir mal vor, du fährst stattdessen an die französische Riviera, du bist begeistert… der Ausblick aufs Meer, die sanfte Brise… es ist zwar eine Herausforderung die Route zu navigieren und die richtigen Entscheidungen bei der französischen Küche zu treffen, aber eigentlich wolltest du das schon immer machen. Nachher erzählst du Leuten von deinem Erlebnis. Welches Erlebnis und welche Begeisterung steckt mehr an? Dein Wohnzimmer oder deine spektakuläre, wenn auch unbekannte Reise an die Mittelmeer-Küste? Wenn du etwas mit Begeisterung machst potenziert sich auch die Wirkung und wenn du z.B. deine Herzens-Idee umsetzt, mit Begeisterung Seminare hältst, Menschen das Singen oder Musizieren beibringst, ihnen neue Sprachen lernst, sie coacht einen neuen Partner zu finden, oder nicht mehr so ängstlich zu sein, dann berührst du sie auf eine Weise, die sie vielleicht sogar in ihrem Tun weitergeben werden. Und das bringt mich zum nächsten Punk:

4. Deine Lebensfreude ist ansteckend und macht die Welt zu einem besseren Ort

Und damit möchte ich dir sagen: Die Welt braucht dich und deine Ideen, deine Talente und Gaben. Frei nach dem Motto „Be the change you want to see in the world“ lebst du mit deiner Berufung nämlich auch anderen vor, wie das geht.

Jetzt stell dir mal vor, was passiert wenn sich jeder Mensch gut um sich selbst kümmern würde und die Dinge tut, die ihm entsprechen? Ich glaube wir würden in sehr großer Harmonie leben. Da wär ich sofort dabei, du nicht auch?

Aber das ist noch nicht alles… denn:

5. Durch deine Herzens-Idee geschehen viele kleine und große Wunder

Denn letztendlich… wenn du anfängst so zu leben, wie es dir entspricht, du deinen Fokus und deine Energie auf etwas richtest, dass dir Freude macht, dann spürst du das in jeder Zelle deines Körpers. Du wirst sehen, wenn du deinem inneren Ruf folgst, darfst du nicht nur etwas tun, das für dich und andere Sinn stiftet, sondern plötzlich passieren auch ungeahnte kleine Wunder, wie z.B.:

  • Dinge gehen plötzlich ganz leicht.
  • Du ziehst die Menschen in dein Leben, die zu dir passen.
  • Du fühlst dich ausgeglichen und glücklich und hast viel mehr Energie als zuvor.
  • Du stehst gerne auf, und kannst gar nicht darauf warten loszulegen.
  • Du wirst selten bis nie krank (ist bei mir tatsächlich so!)
  • Usw.

Die Zeit ist reif und die Welt ist bereit. Bist du es auch?

Freebie_LebensaufgabeCanvas_Button

2 Comments

  • Lydia Wilmsen

    Reply Reply 22. August 2016

    Liebe Catherine,

    du hast ja so recht! Deine Berufung nicht zu leben kostet dich Zeit, Geld und andere Menschen kostet sie vermutlich auch Zeit, Geld und manchmal wirklich Lebensnotwendiges.

    Ich sag immer: „Wenn du dich selber zurücknimmst, enthältst du der Welt etwas Schönes und Wertvolles vor“. Und genau das passiert, wenn wir nicht unsere Berufung leben.

    Danke für deine super Zusammenfassung!

    Liebe Grüße
    Lydia

    • Catherine

      Reply Reply 22. August 2016

      Wow, schöner Spruch! …dann enthältst du der Welt etwas Schönes & Wertvolles vor“. Den merk ich mir 🙂

      Danke liebe Lydia!

Leave A Response

*

* Denotes Required Field