4 Superkräfte um aus deiner Berufung ein Berufungs-Business zu machen

Berufungs-Business, Erfolgreich mit dem was du liebst, Berufung finden, Geld verdienen, Online Business

Willst du auch deine Berufung leben, dir mit einem eigenen Berufungs-Business eine Nische schaffen wo das möglich ist, weißt aber nicht, ob du das Zeug zur Unternehmerin hast? Ganz oft höre ich Selbstzweifel, wie, „Ich als Selbständige… ich weiß nicht, ob das für mich ist“, „aber ich kann doch gar nicht verkaufen, weiß nichts von Marketing oder Buchhaltung“ usw.

Tatsache ist, in deinem eigenen Business wird dir bestimmt nie langweilig werden und du wirst laufend Neues lernen. Aber es gibt 4 Eigenschaften – ich nenne sie auch gerne „Super-Powers“, also Superkräfte – die noch wichtiger sind als jedes Fachwissen der Welt. Ich war bereits viele Jahre selbständig und erst als ich anfing diese Dinge wertzuschätzen und weiter zu entwickeln, kam ich in meine wahre Kraft. Und das schöne daran ist, du hast diese Fähigkeiten bereits in dir. Egal wie wenig oder wie viel Erfahrung du schon hast, das sind Super-Powers, die wirklich jeder entwicklen kann.

1. Intuition

Wer ein Problem oder einen Wunsch für andere Menschen lösen will – und nichts anderes ist ein erfolgreiches Produkt oder Business – der muss sich in sich und andere hineinspüren und bewusst wahrnehmen können, was eine Situation, ein Mensch, oder er/sie selbst gerade braucht.

Eine geschärfte Wahrnehmung drückt sich als ein Gefühl aus, eine innere Stimme, die dir sagt, „ja, das fühlt sich jetzt richtig an“ oder „Finger weg“.

Stell dir vor du fährst mit dem Auto und irgendeine innere Stimme sagt dir, dass du lieber noch in deiner Spur bleiben sollst. 2 Sekunden später wechselt ein silberner Flitzer ohne offensichtliche Vorankündigung abrupt die Fahrbahn. Wenn du Spur gewechselt hättest, wärt ihr jetzt vermutlich ein Blechhaufen oder schlimmer. Unser Bauchgefühl nimmt oft Sachen wahr bevor es unser Kopf überhaupt verarbeiten kann. Dieses spüren bewusst zu machen und zu nutzen ist eine der wichtigsten Eigenschaften, die wir überhaupt entwickeln können. Auf dieser Ebene weißt du nämlich bereits, ob du deinen jetzigen Job kündigen sollst, einen momentanen Kunden weiter betreust oder etwas Neues startest. Du musst deine innere Weisheit nur abrufen und das passiert gewöhnlich nicht im Alltagstaumel, zwischen Facebook-Newsfeed und Fernseher sondern in der Stille. Wenn du Fragen hast oder unsicher bist, dann nichts wie raus in den Wald oder eine Runde durch den Park drehen und frage deinen Bauch, dein Unterbewusstsein (oder das Universum): „Wenn ich wüsste, was ich in Situation XYZ machen sollte, was wäre es?“ oder „Wenn ich eine Lösung für Problem ABC hätte, was wäre sie?“. Und dann spür in dich hinein. Hör einfach nur zu was auftaucht.

2. Gutes Selbstmanagement

Keine Sorge, ich erzähle dir jetzt nichts von ToDo-Listen und Pünktlichkeit, sondern vielmehr möchte ich dich animieren herauszufinden, was für dich funktioniert und was nicht. Ich nenne es Stärken basiertes Selbst- und Zeitmanagement. Erfolgreiche Menschen versuchen nicht sich in irgendeine Schablone oder Schublade zu pressen und ihre Schwächen weniger schwach zu machen, sondern entwickeln ein System, das für sie funktioniert. Stattdessen nehmen sie ihre Stärken und lassen ihnen sozusagen freien Lauf. Ich beispielsweise war nie besonders gut in Pünktlichkeit. Zeit ist für mich einfach etwas sehr flexibles. Eigentlich hätte ich auf einer karibischen Insel geboren werden sollen. Dort weißt du, „der Bus wird kommen, du weißt nur nicht wann“. Heute arbeite ich so, dass ich wenige Deadlines habe, wenige fremdbestimmte und zeitgebundene Meetings im Kalender. Weil ich weiß, dass ich mich damit zum Scheitern verurteile. Was ich stattdessen aber sehr gut kann, ist mich mit 100%igem Fokus auf ein Thema einlassen, Inhalte entwickeln und mich so vertiefen, dass ich manchmal erst 10 Stunden später wieder auftauche. Manchmal habe ich dann ganz mühelos ein ganzes Werk kreiert. Das ist etwas worauf ich stolz bin.

Also warum krampfhaft versuchen in eine Schablone zu passen, wenn man viel mehr erreichen kann, wenn man die Schablone für sich anpasst?

Natürlich gibt es auch manchmal Dinge, die einen zurückhalten und dem eigenen Erfolg und Wünschen im Wege stehen. Das 2. Prinzip von gutem Selbstmanagement ist also: ehrliche Selbstreflexion.

Vielleicht hast du schon länger eine Idee oder suchst schon länger nach deiner Lebensaufgabe. Lass die Zeit mal revue passieren. Was hat dich bisher davon abgehalten deine Idee umzusetzen? Stehst du dir irgendwo selber im Weg? Was sind die wahren Gründe dass du dich entweder noch mit etwas quälst was dir nicht mehr entspricht oder dass du noch nicht so erfolgreich bist wie du das gerne möchtest?

3. Mut zum Bestmöglichen.. oder das Ende der Perfektion

Eines der größten Hindernisse am Weg zum erfolgreichen Business sind Selbstzweifel, hinderliche Glaubenssätze und der Wunsch nach Perfektion. „Ich muss erst noch XYZ machen…“, „ich bin noch nicht gut genug…“, „ich muss noch härter arbeiten“ usw.

Hör genau hin. Ist das dein Bauchgefühl, das dir klar und deutlich sagt, was du noch verbessern sollst oder ist das dein Verstand, dessen natürliche Aufgabe es ist Angst vor dem Unbekannten zu haben?

Gib dein Bestmögliches und es ist gut, ich verspreche es dir. Am meisten und schnellsten lernen wir durch das Tun oder wenn wir etwas erleben und auch Mißerfolge sind Lehrmeister, wenn nicht sogar unsere allergrößten.

Klarheit kommt nachdem du beginnst, nicht vorher!

 4. Trainiere deinen Umsetzungsmuskel

Planen ist das halbe Leben. Ich liebe planen. Aber es ist eben nur das halbe Leben und nicht die Hälfte nachdem du die Ernte einfahren kannst, sprich, sich auch wirklich Erfolg einstellt.

Indem ich mir Gedanken mache, was ich als nächstes tun werde, erspare ich mir viele Fehltritte und erspare mir vergeudete Zeit und Irrwege. Wenn ich allerdings nie loslege, und immer schon das nächste große Ding plane, dann baue ich irgendwann nur Luftschlösser. Und die sind irgendwann sehr unbefriedigend. Weiß ich, hab ich ausprobiert ☺

Wenn du also eine Idee hast, vielleicht möchtest du z.B. Ernährungsberatung anbieten und hast auf dem Gebiet auch schon einiges an Wissen, aber noch nicht wirklich viel Beratungserfahrung, dann gehe raus und mache eine Beratung. Frag eine Freundin oder einen Bekannten, egal, auch wenn es noch kein richtiger Kunde ist, aber du wirst in einer Stunde mehr herausfinden, als in 2 Wochen strategisieren um die Weltherrschaft zu Hause im dunklen Kämmerchen. Trial und Error. Ausprobieren und herausfinden, was kommt gut an, was nicht.

Du möchtest ein Buch schreiben, dann setz dich hin und schreibe jetzt sofort die ersten paar Seiten. Dann frage dich, „Wie ging es mir dabei, wie war das für mich?“, Ist das tatsächlich das was ich tun möchte?“.

Das ist wie Bodybuilding, je mehr du deinen Umsetzungsmuskel trainierst, desto stärker wird er und desto präziser und klarer wirst du Sachen umsetzen.

Wenn du diese 4 Grundsätze in dein Leben & Business integrierst, wirst du sehen, dass es keine Hexerei ist dein eigenes erfolgreiches Business aufzubauen. Vielmehr ist es eine Kombination aus Hinspüren, seine Stärken einsetzen, ehrlich und nachsichtig mit sich selbst sein und durch ausprobieren den Brotkrümeln zum Erfolg folgen. Und wenn du das Erlebnis genießt, gewinnst du immer. Also nur los, trau dich! Und viel Vergnügen dabei!

Freebie_LebensaufgabeCanvas_Button

1 Comment

  • Katja

    Reply Reply 29. April 2016

    Hi Catherine,

    eine schöne Site und Idee. Wouh!!! Den Canvas werde ich gleich ausprobieren.

    Ich melde mich wieder.
    Gut Nacht.
    Katja

Leave A Response

*

* Denotes Required Field